Anikó Merten

Anikó Merten

Mein Name ist Anikó Merten. Ich bin 39 Jahre alt und wohne mit meinen beiden Katern Levan und Nika im Östlichen Ringgebiet.

Aufgewachsen bin ich in Glöwen. Das ist ein kleineres Dorf in Brandenburg an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. 2007 bin ich mit meinem verstorbenen Mann Kai Gleißner für das Studium der Kunstwissenschaft nach Braunschweig gezogen.

Seit dem ist Braunschweig meine Heimat geworden. Hier habe ich auch meine politische Heimat gefunden und mich dazu entschlossen, bei den Freien Demokraten Mitglied zu werden.

Warum die FDP?

Es ist das positive Menschenbild. Ein Menschenbild, welches weiß, dass wir alle voller Stärken und Schwächen sind, aber auf die Stärken jedes Einzelnen setzt, um die Gesellschaft voranzubringen. Keine Gleichmacherei, sondern der Blick auf das, was jeder Einzelne einbringen kann.

Liberalismus bedeutet für mich Optimismus und Offenheit pur und dazu den Willen die Zukunft positiv zu gestalten. Diesen Optimismus und die Offentheit verbreitet jede von uns, die sich engagiert.

Als Freie Demokratin weiß ich, dass es immer ein Morgen gibt und das es an uns selbst liegt, dieses Morgen positiv zu gestalten. Das, was uns in unserem politischen Handeln antreibt, ist eine ausgewogene Mischung aus Freiheit und Verantwortung, die wir in jedem Einzelnen suchen und finden. Wir setzen darauf, dass jeder selbst am besten weiß, was gut für sich ist und dies in einem der Gesellschaft verantwortungsvollen Maße tut, denn eine starke Gemeinschaft ist verbunden mit der Stärke jedes Einzelnen.

https://www.fdp.de/seite/unsere-werte

Print Friendly, PDF & Email